Tel.:

0421 / 467 033
WIR LEBEN HANDWERK

Projekte

Ausgeflogen

Bremen

11 2018

Das orange-grüne „Papageientrikot“ des SV Werder Bremen ist längst passé. Höchste Zeit also, dem Weser-Stadion einen neuen Anstrich zu verpassen – in den Traditionsfarben Grün-Weiß.

Im orange-grünen “Papageien-Trikot“ überraschte der SV Werder Bremen zuerst seine Fans und dann sämtliche Gegner – mit dem Ergebnis: Bremen wird Deutscher Meister 2004. Zum Vereinsmotto: „Lebenslang Grün-Weiß“ wollte das Orange aber mit der Zeit nicht mehr so richtig passen. Für die Rückkehr zu den Traditionsfarben im Weser-Stadion sorgte ein Team von Malermeister Hopp 2018.

Tierisch viel Arbeit und ein enges Timing warteten demnach auf das Hopp-Maler-Team René Klinker und Philip Wöltjen. 14 Wochen lang stürmen die beiden von Tribüne zu Tribüne, um die insgesamt 3655 Treppenstufen mit Schleifvließ zu reinigen, vom ungeliebten Orange zu befreien und mit weißem Speziallack neu zu streichen. Die Ostkurve erhielt grüne Trittstufen und weiße Setzstufen.

Um den Fußballfans auch einen würdigen Empfang und angenehmen Aufenthalt zu bereiten, erhielten die Treppenhäuser sowie die Decken und Wände des Restaurants einen neuen Anstrich. Dafür mussten sämtliche Plakate und Logos von den Wänden entfernt und nach vollendeter Arbeit wieder angebracht werden.

Dank furiosem Powerplay mussten die Hopp-Profis auch nicht in die Verlängerung: Am Freitag vor der Saison-Start setzte man den letzten Pinselstrich, am Samstag konnte wie geplant gespielt werden. Die Einschätzung von unparteiischen Beobachtern: Das ist bundesligareif! (ds)